Joseph Beaume

Beaume, Joseph, ein Maler [1796-1885] der gegenw. modernen französischen Schule von vielseitigem Talent, der Geschichts-, Genrebilder und Schlachtstücke, mit besonderer Vorliebe aber bürgerliche Dramen, Szenen aus dem ehemaligen Hofleben, welche Gelegenheit zu eleganter Behandlung der Kostüme bilden, malt. In seinen Bildern, die in größeren Galerien, wie in verschiedenen Privatkabinetten eine ehrenvolle Stelle einnehmen, und von denen wir beispielsweise nur an seinen: Velasquez in der Gefangenschaft, Heinrich III. auf dem Totenbette, den sterbenden Invaliden, die unglückliche Schnitterfamilie, die letzten Augenblicke der großen Dauphine Anna von Österreich im Kloster Val de Grâce, die reuige Tochter, den Gemäldeliebhaber u.s.w. erinnern wollen, zeigt er eine geschickte malerische Anordnung, charakteristischen Ausdruck und eine durchgebildete Technik.


Share
 © textlog.de 2004 • 21.07.2019 04:06:27 •
Seite zuletzt aktualisiert: 10.01.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z