569. Feste 1). Festung 2). Burg 3). Schloß 4). (Kastell, Fort, Zitadelle)

1) To crush, grind.     2) Fortress (fortification).     3) Citadel, fort.     4) Castle.
1) Fort.     2) Fortresse (fortification).     3) Citadelle (château fort).
4) Château.
1) Rocca.    2) Fortezza (fortificazione).    3) Fortino (castello).     4) Castello.

Feste, Festung, Burg, Schloß sind Orte, welche wegen der Schwierigkeiten, die sie den Angreifenden entgegensetzen, unzugänglich sind. Feste ist der allgemeinste Ausdruck und bezeichnet jeden Ort dieser Art; die Feste kann sowohl von Natur unzugänglich sein, z. B. durch ihre hohe Lage oder durch die Felsen, auf denen man sie angelegt hat, als auch durch die Kunst unzugänglich gemacht sein. Eine Festung aber ist ein solcher Ort, den man durch die Kunst unzugänglich gemacht hat. Wo Feste auch einen künstlich befestigten Ort bezeichnet, ist es als der altertümliche Ausdruck edler, als Festung. Festung ist das üblichere, geradezu technische Wort, Feste vorwiegend in dichterischer Sprache gebräuchlich. Eine Burg (von bergen) ist ein Ort, wo man sich sicher glaubt, und ihn können auch andere Schutzmittel, z. B. Moräste, tiefe Wälder u. dgl. unzugänglich machen. Namentlich denkt man gegenwärtig bei Burgen an die Ritterburgen des Mittelalters und deren Romantik. Sofern Festen und Burgen dem Oberhaupte einer hohen Familie zur Wohnung dienen, sind sie Schlösser (von schließen; eig. Orte, die umschlossen, verschlossen sind). (S. Haus.) — Als Fremdwörter sind für Festung die Ausdrücke Kastell, Fort und Zitadelle in Gebrauch. Kastell (lat. castellum; Deminut. zu castrum, d. i. Festung, feste Stadt, wozu der Plur. castra, das Kriegslager, gehört) bezeichnet ein Schloß oder eine Burg, die befestigt und mit einer Besatzung versehen oder wenigstens so vorgerichtet sind, daß sie jederzeit eine Besatzung erhalten können. Fort (von frz. fort, lat. fortis, d. i. stark, fest usw.) bezeichnet entweder eine kleine Festung oder gewöhnlich die vor einer Festung liegenden Festungswerke, Schanzen, befestigte Türme u. ähnl., welche den in der Festung liegenden Mannschaften", zur Verteidigung und zum Schutze dienen. Zitadelle (frz., von ital. cittadella, d. i. eig. Städtchen, Demin. zu città, Stadt) ist eine kleine, vor einer Stadt gelegene Festung, unter deren Schutze die Stadt liegt, eine Stadtfeste.


 © textlog.de 2004 • 24.10.2019 01:41:29 •
Seite zuletzt aktualisiert: 28.08.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z