590. Fremd 1). Auswärtig 2). Ausländisch 3).

1) Strange.     2) Not of this place, foreign.     3) Foreign (outlandish, exotic).
1) Étranger (étrange).     2) Du dehors (étranger).     3) Étranger
(exotique).
1) Estraneo (strano).     2) Straniero.     3) Forestiero (straniero).

Fremd (ahd. framadi, mhd. vremde, fremd, entfernt, seltsam; von got. fram, fern von, ahd fram, mhd. vram, vorwärts, fort) ist das, was nicht aus einem Lande, einer Stadt, einem Orte mit uns ist (Gegens. einheimisch), oder das, was nicht zu unserer Familie und zu unserem engeren Freundeskreise gehört (Gegens. vertraut, bekannt), ja selbst das, was nicht unser Eigentum ist oder nicht einen Teil von uns selbst ausmacht (Gegens. eigen); auswärtig ist, was nicht aus demselben Land, derselben Stadt oder demselben Dorf, ausländisch das, was bloß nicht aus demselben Lande mit uns ist. Ein Ausländer (Gegens. Inländer) ist in dem Lande, ein Auswärtiger (Gegens. Einheimischer) in der Stadt oder in dem Dorfe, in welchem er nicht einheimisch ist, ein Fremder. Wenn wir Personen bei jemand antreffen, die nicht zu seiner Familie gehören, so sagen wir, daß wir Fremde bei ihm angetroffen haben. Wir nennen fremde Haare solche, die nicht unsere eigenen sind. Man sagt: sich mit fremden Federn schmücken, fremdes Brot essen usw.


 © textlog.de 2004 • 22.03.2019 08:49:34 •
Seite zuletzt aktualisiert: 27.08.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z