1376. Verbittern 1). Vergällen 2).
Versalzen 3).

1) & 2) To embitter. 3) Spoil.
1) Algrir, abreuver d′amertume. 2) Enfieller, troubler. 3) Gâter.
1) Amareggiare. 2) Esacerbare. 3) Guastare.

Verbittern ist der übliche Ausdruck, vergällen (von Galle) ist eine noch stärkere Bezeichnung, die nur in gehobener und dichterischer Sprache angewendet wird. Man sagt: "Du hast mir mein ganzes Leben verbittert." "Die ganze Welt | ist mir vergällt." Goethe, Faust I. Versalzen ist ein kräftiger volkstümlicher Ausdruck, der, vom Versalzen der Speisen hergenommen, nur das Verderben eines augenblicklichen Genusses bezeichnet, z. B. Mir ist die ganze Freude versalzen. In gehobener Sprache kann es nicht angewendet werden.


 © textlog.de 2004 • 14.12.2019 15:14:41 •
Seite zuletzt aktualisiert: 20.06.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z