Anthropologie

Anthropologie. "Eine Lehre von der Kenntnis des Menschen, systematisch abgefaßt. Anthropologie kann es entweder in physiologischer oder in pragmatischer Hinsicht sein. — Die physiologische Menschenkenntnis geht auf die Erforschung dessen, was die Natur aus dem Menschen macht, die pragmatische auf das, was er als freihandelndes Wesen aus sich selber macht oder machen kann und soll", Anthr. Vorr. (IV 3). Die Anthropologie lehrt uns "die Kenntnis des Menschen". "Aus ihr macht man sich mit dem bekannt, was in dem Menschen pragmatisch ist und nicht spekulativ. Der Mensch wird da nicht physiologisch, so daß man die Quellen der Phänomene unterscheidet, sondern kosmologisch betrachtet", Phys. Geographie Einl. § 2 (IX 8 f.); vgl. Reflex, zur Anthr., N 158a—1524; ferner: die beiden durch Starke veröffentlichten Nachschriften von Vorlesungen über Anthropologie (s. das Verzeichnis der Schriften).


 © textlog.de 2004 • 18.08.2018 15:49:01 •
Seite zuletzt aktualisiert: 21.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z