Abstrakt

Abstrakt. In abstracto betrachten heißt so viel wie "durch Begriffe"; im Gegensatz dazu: in concreto so viel wie "in der einzelnen Anschauung", KrV tr. Meth. 1. H. 1. Abs. (I 615—Rc 761). Jeder Begriff ist abstrakt, nur sein "Gebrauch" ist abstrakt oder konkret, Log. § 16 (IV 108 f.). Abstrakte Begriffe sollten eigentlich "abstrahierende" heißen, ibid. § 6 (IV 103); vgl. Üb. e. Entdeck. 1. Abs. B 1. Anm. (V 3, 18). Der "Widerstreit zwischen dem sinnlichen und denkenden Vermögen" zeigt an, "daß die Seele die von dem Verstande empfangenen abstrakten Vorstellungen oft nicht in concreto auszuführen und in Anschauungen zu verwandeln vermag", Mund. sens. § 1 (V 2, 91 f.). Vgl. Abstraktion, Begriff.


 © textlog.de 2004 • 22.04.2019 18:36:43 •
Seite zuletzt aktualisiert: 21.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z