Galates

GALATES, æ, des Herkules und der Tochter eines keltischen Königs Sohn. Er folgte seinem mütterlichen Großvater in dem Königreich. Weil er nun durch seine tapferen Taten nicht nur einen großen Ruhm erlangte, sondern auch sein Königreich durch seine Siege sehr vergrößerte, so nannte er seine Untertanen von sich Galater, woraus endlich Galli gemacht und von solchen sodann das Land Gallia genannt worden, wie es vorher von den Galatern Galatia hieß. Diod. Sic. l. V. c. 25. p. 210. Siehe an seinem Orte Celtine.


 © textlog.de 2004 • 22.07.2019 00:59:06 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.10.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  X  Z