Baal, Bal, Bel

BAAL, BAL, BEL, eine Gottheit der Chaldäer, Babylonier, und Sidonier, von denen sie auf die Israeliten, Phönizier und Karthager kam. Der Name soll so viel als Meister, Herr und Mann bedeuten. Calmets bibl. Wörterb. I Th. 454 S. Einige halten ihn mit dem Saturn oder Kronus der Griechen für einerlei. Euseb. Can. Chron. lat. p. 9. Theoph. ad Autolyc. L. III. p. 282. Andere glauben, weil doch die Sonne die große Gottheit der Morgenländer gewesen, sie sei von denselben unter diesem Namen verehrt worden. Voss. Theol. gent. L. II. c. 4. & 6. wie denn auch bei den Assyrern gewissen Grundsätzen ihrer Religion zu Folge sowohl Saturn als die Sonne so soll sein genannt worden. Serv. ad Virg. Aen. I. 733. Noch andere wollen, es sei der erste König der Assyrer gewesen, Belus, den man nach seinem Tod unter die Götter gesetzt. Siehe Belus. Man hält ihn auch mit dem Moloch für einerlei. Ban. Erl. der Götterl. II B. 451 S. Es scheint aber, dass es vielmehr ein allgemeiner Name der Gottheit gewesen sei, weil er mit vielen andern Wörtern verbunden wird, die ihm eine eingeschränktere Bestimmung geben.

 


 © textlog.de 2004 • 12.11.2019 22:39:59 •
Seite zuletzt aktualisiert: 13.10.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  X  Z