Mit dem Weininger


Ja ... da sitzt du nun auf deines Bettes Rand,

und die ganze Welt scheint dir nicht recht ...

Lies du nur in diesem Lederband,

und erkenne dein Geschlecht!

 

Wisse, Mädchen, du bist null und nichtig!

bist ein subsidiäres Komplement!

Tier und Fraue! Nimmst nur eines wichtig:

Wenn der Phallus dich erkennt.

 

Mit den sieben heimelichen Lüsten

beugst du klaren, starken Mannessinn –:

Wenn wir nur nicht mit euch schlafen müßten!

 

Er hat recht, und du bist Königin!

 

 

Theobald Tiger

Aus: Fromme Gesänge.





 © textlog.de 2004-2018 •
Seite zuletzt aktualisiert: 16.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright