793. Hinterlassen 1). Verlassen 2). Zurücklassen 3).

1) To leave (bequeath).     2) Leave, quit.     3) Leave behind.
1) Laisser (léguer).     2) Laisser (abandonner).     3) Laisser en arrière.
1) Lasciare per testamento (legare).    2) Lasciare (abandonare).    3) Lasciare
indietro.

Verlassen bezeichnet die Entfernung von einer Person oder Sache überhaupt und geht mehr auf den, welcher sich entfernt oder entfernt hat, zurücklassen und hinterlassen beziehen sich aber auf die Dinge, die an dem Orte bleiben, den man verläßt. Derjenige läßt etwas zurück, welcher vorwärts strebt, und der hinterläßt etwas, der eine nachhaltige Wirkung auf etwas ausübt. Ein dahinrollender Wagen läßt Städte, Wälder und Fluren hinter sich zurück und hinterläßt Spuren in dem weichen Boden des Weges. Was man zurückläßt, das kann einem in kürzerer oder längerer Zeit nachfolgen, was man aber hinterläßt, das kann nicht nachfolgen. Ein Reisender, der eine Zeche nicht bezahlen kann, läßt in dem Wirtshaus seine Uhr zurück; er nimmt sie nicht mit, er hofft sie aber bald wieder einlösen zu können. Ein Reicher hinterläßt, wenn er stirbt, seinen Erben sein Vermögen, er nimmt es nicht mit, und es wird ihm nie folgen. Was jemand hinterläßt, das gehört ihm an, und er hat sich von ihm getrennt, oder es ist ein Wunsch, eine Nachricht usw., die von ihm ausgeht. Ein Sterbender hinterläßt Weib und Kinder, ein Kaufmann, der die Ankunft seines Geschäftsführers nicht abwarten kann, hinterläßt für diesen im Geschäft die nötigen Instruktionen usw.


 © textlog.de 2004 • 18.01.2021 16:48:55 •
Seite zuletzt aktualisiert: 12.01.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z