759. Haus 1). Geschlecht 2). Familie 3).

1) House. 2) Race. 3) Family.
1) Maison. 2) Race (generation). 3) Famille.
1) Casa. 2) Razza (stirpe). 3) Famiglia.

Durch das Wort Familie (eig. Dienerschaft, von frz. famille, lat. familia, das auf famulus, Diener, zurückgeht) wird zunächst das Verhältnis des Blutsverwandten zu dem Hausvater und der Hausmutter angedeutet. Die Kinder, zuweilen auch die Brüder und Schwestern des Vaters und der Mutter, soweit sie mit im Hause wohnen, machen mit denselben die Familie aus. Zu dem Geschlecht gehören alle, die durch alle nur möglichen Grade der Blutsverwandtschaft von einem gemeinschaftlichen Stamme herkommen. So machen alle Menschen das menschliche Geschlecht aus, sofern sie alle als Nachkommen eines gemeinschaftlichen Stammvaters angesehen werden. Die Geschlechter teilen sich in mehrere Häuser nach den Linien, in welche sich das Geschlecht geteilt hat. Die Familie ist also ein Teil eines Hauses; ein Haus ist ein Teil eines Geschlechtes. Haus bezeichnet zuweilen auch ganze Geschlechter; aber es wird nur von hohen und angesehenen Geschlechtern gebraucht, z. B. Haus Habsburg, Wettin usw. Die Familie begreift nur die nächsten Kinder eines Vaters. Man kann daher die Kinder mit ihrem Vater und ihrer Mutter eine adelige Familie, aber noch kein adeliges Geschlecht nennen, wenn der Vater erst den Adel erhalten hat.


 © textlog.de 2004 • 13.11.2018 23:56:10 •
Seite zuletzt aktualisiert: 10.01.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z