Polypodium vulgare. Engelsüß

Polypodium vulgare L., Engelsüß. Die Pflanze wächst an alten Eichen, Buchen, Tannen u. s. w., doch wird die unter den Eichen für die beste gehalten. Nach Burdach (l. c. p. 203) ist die früher officinell gewesene Wurzel entbehrlich, da sie ganz mit der Liquirizienwurzel übereinstimmt (?), Woyt dagegen (l. c. p. 747) bemerkt, dass sie auch das Blut reinige und die lebendige und tote Frucht abtreibe.


 © textlog.de 2004 • 14.10.2019 22:20:25 •
Seite zuletzt aktualisiert: 27.11.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z