Daedalion, Daidaliôn

DAEDALION, ónis, Gr. Daidaliôn, ônos, Luzifers Sohn und des Keyx Bruder, hatte das Unglück mit seiner Tochter, dass sie von der Diana erschossen wurde. Siehe Chione. Vor Betrübnis darüber wollte er sich von dem Parnasse hinabstürzen, wurde aber vom Apollo sogleich in einen Adler seines Namens verwandelt. Ovid. Met. XI. v. 295. & Lact. Placid. Narr. lib. IX. Fab. 8. Sein Sohn war Autolykus, Pausan. Arcad. c. 4. p. 462. welchen andere hingegen für seiner Tochter ihren von dem Mercurius angeben.


 © textlog.de 2004 • 18.05.2021 19:26:06 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.10.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  X  Z