812. Hüpfen 1). Springen 2).

1)To skip. Sauter (bondir, sautiller). Saltellare.
2)Leap. Sauter. Saltare (balzare).

Hüpfen drückt bloß das schnelle und leichte Erheben des Körpers vom Boden aus, springen aber zugleich das schnelle Durchmessen des Zwischenraumes von dem Punkte, den der Springende verlassen, bis zu dem, auf welchen er durch den Sprung gelangt. Hüpfen bezeichnet nur eine kleine, ohne Anstrengung bewirkte Erhebung über den Boden, springen eine größere, die mehr Kraft erfordert. Daher ist auch das Hüpfen ein natürlicher Ausdruck der Munterkeit, das Springen ein Ausdruck der Kraftfülle, Wildheit, Angst, Leidenschaft usw.


 © textlog.de 2004 • 18.01.2021 18:39:21 •
Seite zuletzt aktualisiert: 11.01.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z