752. Hart 1). Unempfindlich 2).

1)Hard. Dur. Duro.
2)Insensible (callous). Insensible. Insensibile.

Härte ist Gleichgültigkeit gegen Schmerz, Unempfindlichkeit sowohl gegen Schmerz als auch gegen Freude. Durch wiederholte Unglücksfälle wird der Mensch endlich so hart, daß ihn nichts Schlimmes mehr außer Fassung bringt. Wer gegen die Schönheiten der Natur und Kunst unempfindlich ist, für den fließen alle Quellen des Vergnügens vergeblich. Unempfindlich drückt ferner bloß aus, daß Herz und Geist keinem Eindrucke zugänglich sind, hart aber wird auch vom Widerstande des Willens gegen etwas gebraucht und heißt da so viel wie: hartnäckig, unbeugsam, z. B. ein harter Sinn, eine harte Stirn, ein harter Kopf usw. "Der König und die Kaiserin, | des langen Haders müde | erweichten ihren harten Sinn | und machten endlich Friede." Bürger, Leonore.


 © textlog.de 2004 • 20.02.2019 20:39:01 •
Seite zuletzt aktualisiert: 12.01.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z