Enthusiasmus

Enthusiasmus bedeutet den "Zustand des Gemüts, da dasselbe durch irgendeinen Grundsatz über den geziemenden Grad erhitzt worden", Schön u. Erh. 4. Abs. 7. Anm. (VIII 53). Ohne Endzweck ist niemals in der Welt etwas Großes ausgerichtet worden, Krankheiten des Kopfes (VIII 72). "Die Idee des Guten mit Affekt heißt der Enthusiasm." Wie jeder Affekt ist dieser Gemütszustand blind, er kann also der Vernunft nicht Wohlgefallen. Ästhetisch aber ist er erhaben, "weil er eine Anspannung der Kräfte durch Ideen ist, welche dem Gemüte einen Schwung geben, der weit mächtiger und dauernder wirkt als der Antrieb durch Sinnenvorstellungen", KU § 29 Allg. Anmerk. (II 119 f.).


 © textlog.de 2004 • 10.12.2019 02:59:37 •
Seite zuletzt aktualisiert: 05.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z