Erdbeben

Erdbeben. Der Erdboden ist hohl, und seine Wölbungen laufen fast in einem Zusammenhange fort. Die Richtung der Höhlen ist den Gebirgen und den großen Flüssen parallel, und in dieser Richtung besonders breiten sich die Erderschütterungen aus, Von d. Ursachen d. Erderschütt. (VII 280 f.). Der Hauptstrich der Erdbeben geht in der Richtung der höchsten Gebirge fort, ibid. (VII 282 f.). Die Erdbeben entstehen durch brennende Massen in der Erde, deren entzündende Dämpfe sich auszubreiten trachten, den Boden erschüttern und bei der Öffnung der Vulkane ausbrechen, ibid. (VII 283 ff.); vgl. Geschichte u. Naturbeschreib, d. merkwürdigsten Vorfälle des Erdbebens von 1755 (VII 291 ff.); Betrachtung der seit einiger Zeit wahrgenommenen Erderschütterungen (VII 331 ff.).


 © textlog.de 2004 • 22.11.2019 10:52:49 •
Seite zuletzt aktualisiert: 05.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z