Gelbe Presse

Gelbe Presse (engl. Yellow press) nannte nach Büchmann S. 586 der Redakteur Ervin Wardmann im Frühjahr 1896 zwei New Yorker Sensationsblätter, die in eine Zeitungsfehde über die Priorität einer typischen, gelb illustrierten Witzfigur, das sogenannte "Yellow Kid", geraten waren. Der Ausdruck wurde zum Schlagwort für die Presse des ausgesprochenen Yankeetums, die besonders während des amerikantsch-spanischen Kriegs (1898) chauvinistisch lärmte und namentlich gegen Deutschland hetzte.

Dagegen ist neuerdings das Thema von der den Europäern aus Ostasien drohenden gelben Gefahr aktuell geworden.


 © textlog.de 2004 • 18.08.2019 13:43:34 •
Seite zuletzt aktualisiert: 29.01.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  R  S  T  U  V  W  X  Z