Grindwurzel. Rumex obtusifolius

Grindwurzel (Radix Lapathi acuti, von Rumex obtusifolius L.). Sie ist eben so, wie die Klettenwurzel (Radix Bardanae, von Arctium Lappa L.), das Sandriedgras (Radix Caricis arenariae) und die Queckenwurzel (Radix Graminis) ein blutreinigendes Mittel und heilsam gegen Gicht, Stein und langwierige Hautausschläge. Man kocht vier Lot mit zwei Pfund Wasser bis zur Hälfte ein und verbraucht täglich eine solche Portion, setzt die Kur auch mehrere Wochen lang fort.


 © textlog.de 2004 • 20.04.2021 16:11:58 •
Seite zuletzt aktualisiert: 09.12.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z