Echemus, Echemos

ECHEMUS, i, Gr. Echemos, ou, des Aeropus Sohn, Pausan. Att. c. 41. p. 76. König zu Tegea, in Arkadien, nahm den Zweikampf mit dem Hyllus, des Herkules Sohn an, und erlegte auch denselben glücklich, worauf des Herkules Nachkommen, dem Bedinge nach, in fünfzig Jahren an ihre Zurückkunft in den Peloponnesus nicht gedenken durften. Diod. Sic. lib. VI. c. 40. p. 182. Seine Gemahlin war Timandra, des Tyndareus Tochter, Apollod. l. III. c. 10. §. 6. & Paus. Arcad. c. 5. p. 461. sein Grab aber mit vorgestelltem Zweikampf lange Zeit zu erwähntem Tegea zu sehen. Id. ib. c. 53. p. 541.


 © textlog.de 2004 • 12.06.2024 16:57:47 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.10.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  X  Z