Verbrechen

Verbrechen. "Eine unvorsätzliche Übertretung, die gleichwohl zugerechnet werden kann, heißt bloße Verschuldung (culpa). Eine vorsätzliche (d. i. diejenige, welche mit dem Bewußtsein, daß sie Übertretung sei, verbunden ist) heißt Verbrechen (dolus)", MS Einl. IV (III 27). "Diejenige Übertretung des öffentlichen Gesetzes, die den, welcher sie begeht, unfähig macht, Staatsbürger zu sein, heißt Verbrechen schlechthin (crimen)", MSR 2. T. Allg. Anmerk. E I (III 158); vgl. Strafe, Staat.


 © textlog.de 2004 • 20.05.2019 12:33:58 •
Seite zuletzt aktualisiert: 10.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z