Kataleptische Phantasie

kataleptische Phantasie (gr. katalêptikê phantasia) nannten die Stoiker die Vorstellung, welche, von einem wirklichen Objekte erzeugt, dieses mit sinnlicher Klarheit ergreift und sich uns mit unwiderstehlicher Gewalt aufdrängt. Sie war ihnen das Kriterium der Wahrheit. (Cic. Acad. I, 11, 41. Siehe Überweg- Heinze, Grundriß d. Gesch. d. Philosophie I, § 53.) Die Skeptiker leugneten dagegen, daß es ein solches überhaupt gäbe. Vgl. Skepsis, Trope. Hypnotische Katalepsie ist der Starrkrampf des Hypnotisierten.


 © textlog.de 2004 • 09.05.2021 21:48:14 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z