Leitartikel

Leitartikel, ein durch Übersetzung aus dem Englischen (vergl. Leader oder leading article) gewonnenes Stichwort, das zunächst im fremden Gewand oder in der Form: leitender Artikel seit Ende der dreißiger Jahre des 19. Jahrhunderts im Deutschen auftaucht. Vergl. darüber Gomberts Belege in der ZfdW. 3, 316 f. Auch die Grenzb. erwähnen 1842, 1. Sem. S. 374 als neue Errungenschaft deutscher Blätter ›leitende Artikel in der Art, wie die großen französischen und englischen Journale sie bringen‹. Ebenda 1843, 785 begegnet sowohl ›der Mann des leading article‹ als ›der "leitende" Mann‹. Siehe ferner meine Angaben in der ZfdW. 5. 116 f.

Danach erscheint der Ausdruck Leitartikel seitdem Jahre 1848. Das mit einer ziemlichen Dosis von Spott oder Geringschätzung gebrauchte Verbum leitartikeln wird z. B. bereits im Kladd. 1857, 98 verwendet: "Heinrich Leo in Halle hat wieder einmal jeleitartikelt."

Weitere Belege bei Sanders, Ergb. S. 19 und im DWb., allerdings erst aus späteren Jahren.


 © textlog.de 2004 • 29.09.2021 03:43:35 •
Seite zuletzt aktualisiert: 03.02.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  R  S  T  U  V  W  X  Z