Roter Weiderich. Lysimachia purpurea

Weiderich, roter, Lysimachia purpurea seu Lythrum Salicaria L. Die Blätter dieser, bei uns am Wasser wachsenden, perennirenden Pflanze besitzen einen adstringierenden Geschmack and enthalten Schleim. Man kennt eine Abkochung derselben unter dem Volk gegen Durchfälle, Ruhr, Blutspeien, Blasenverschleiniung, weißen Fluss. Man kocht vier Lot der Blätter eine halbe Stunde lang mit einem Maß Wasser und trinkt davon täglich vier- bis sechsmal eine halbe Obertasse voll. Auch kann man die Herba Salicariae dreimal täglich zu einem halben bis einem Quäntchen in Pulverform geben — Woyt (l. c. p. 529) rühmt das Mittel noch gegen zu starken Monatsfluss, Magenweh, Samenfluss, Würmer, äußerlich wider Kopfweh. Der Rauch der Blätter soll Schlangen und Fliegen töten. Die Wurzel wurde früher auch gegen Schlaffheit des Darmkanals und chronischen Durchfall gegeben.


 © textlog.de 2004 • 16.04.2021 16:56:28 •
Seite zuletzt aktualisiert: 10.12.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z