Tragopogon pratense

Tragopogon pratense, Bocksbart. Diese Pflanze wächst bei uns wild. Die Wurzel derselben (Radix Tragopogon pratensis s. barbae hirci) wird in Verbindung mit Scorzonerwurzel, Kletten, Süßholz u. s.w. zu blutreinigenden Spezies von unserm Landmann benutzt, und die Abkochung von sechs Lot, auf zwei Maß Wasser bis zur Hälfte eingekocht, täglich, drei bis sechs Wochen lang, zumal im Frühling, getrunken: gegen Gicht, Abdominalstockungen, Hämorrhoiden, wo die gute Wirkung bei zweckmäßiger Diät nicht ausbleibt.


 © textlog.de 2004 • 19.08.2022 07:46:22 •
Seite zuletzt aktualisiert: 24.11.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z