Pietro Benvenuti

Benvenuti, Pietro, geb. zu Arezzo 1769, gest. 1844 zu Florenz, als Ritter und Direktor der Akademie, war einer der besten neueren italienischen Maler. Er bildete sich zu Florenz nach den Werken des Andrea del Sarto und in Rom nach denen des Raphael, huldigte jedoch in seinen früheren Arbeiten noch dem damals herrschenden französischen Kunstgeschmack der David'schen Schule, erhob sich aber in späteren zum selbstständigen und freischaffenden Meister. Von seinen vielen Bildern, historischen, mythologischen und kirchlichen Inhalts, sowohl in Öl als in Fresko, rühmt man u. A. besonders: Judith, welche dem versammelten Volke der Juden das Haupt des Holofernes zeigt, im Dom zu Arezzo (gest. v. Ricciani); Pyrrhus, der den Priamus bei der Eroberung Troja's tötet (gest. v. Ricciani); den Tod des heil. Chrysologus, im Dom zu Ravenna. Unter seine größten und umfangreicheren Werke in Fresko gehören: ein Zyklus von Darstellungen aus dem alten und neuen Testament, in der Kuppel der Mediceer in S. Lorenzo, und die Mythe des Herkules in einer Reihe von Bildern, in einem der Säle des Palastes Pitti zu Florenz.


Share
 © textlog.de 2004 • 20.04.2021 22:28:51 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.01.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z