§ 55. Das System.
C. Die Philosophie des Geistes:
Psychologie, Ethik, Rechts-, Staats- und Geschichtsphilosophie, Ästhetik und Religionsphilosophie.


Hier ist Hegel wieder in seinem Element. Nach seinem Heraustreten aus der Natur richtet sich der Geist I. zunächst auf sich selbst, als »subjektiver« Geist, der sich zum Bewußtsein seiner Freiheit durcharbeitet, die er dann II. als »objektiver« Geist in der Welt des Rechts und der Sittlichkeit zu realisieren sucht, um zuletzt III. sich selbst in der Einheit von Dasein und Begriff als »absoluten« Geist in der Kunst, Religion und Philosophie zu erfassen.



Inhalt:


I. Der subjektive Geist
II. Der objektive Geist
III. Der absolute Geist


 © textlog.de 2004 • 10.12.2019 23:25:01 •
Seite zuletzt aktualisiert: 29.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright