Dienst der Kunst


Die Kunst, sie diene mir zum Schutz

vor dieses Lebens Qualen.

Da ist die Malerei nicht nutz,

den Leuten was zu malen.

Auch die Musik geht nicht drauf aus,

es ist ihr nicht zu eigen,

um einem gutbesuchten Haus

gehörig heimzugeigen.

Nur mit der Wortkunst halt' ich's drum,

die ist für mich und jeden,

sie hilft, um mit dem Publikum

doch einmal deutsch zu reden.


 © textlog.de 2004 • 16.04.2021 19:15:21 •
Seite zuletzt aktualisiert: 18.09.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright Die Fackel: » 1899-1909 » 1910-1919 » 1920-1929 » 1930-1936