Dummheit

Dummheit. Dummheit ist "Mangel an Urteilskraft". Einem solchen Gebrechen ist nicht abzuhelfen, KrV tr. Anal. 2. B. Einl. Anm. (I 179—Rc 234). Dummheit ist "Mangel an Urteilskraft ohne Witz", Anthr. § 46 (IV 117). Vgl. N 506—523.


 © textlog.de 2004 • 18.10.2019 21:23:16 •
Seite zuletzt aktualisiert: 06.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z