Riesengebälk

Riesengebälk. (Baukunst) Ein Gebälk welches durch die Stärke der Glieder, besonders durch große Balkenköpfe oder Kragsteine, eine außerordentliche Stärke an den Tag legt. Es gehört also nur zu außerordentlich maßiven Gebäuden, so wie das Colisäum in Rom, an welchem ein solches Riesengebälke ist. In Gebäuden, wo mehr Säulenordnungen übereinander stehen und die dabei sehr maßiv sind, ist das Riesengebälk notwendig; weil ein Gebälke, das bloß nach den Verhältnissen der obersten Ordnung gemacht wäre, zu unansehnlich sein würde. Es steht aber auch in Gebäuden, die bloß die Höhe einer einzigen Ordnung haben, sehr gut, wenn diese Gebäude außerordentlich maßiv sind.

 


 © textlog.de 2004 • 22.10.2019 16:37:00 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.10.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z