Gesichtswinkel

Gesichtswinkel ist der durch zwei Linien gebildete Winkel, von denen die erste von der Stirn zum Oberkiefer, die zweite vom Ohr zur Basis der Nasenhöhle zurückgezogen wird. Beim Menschen beträgt er nach P. Camper (1791) 65 bis 100°, beim Orang-Utan 58°, beim Mandrill 30-42°, beim Hasen 30°, beim Pferde 23°. Bei Vögeln, Fischen und Amphibien verschwindet derselbe ganz. Die Menschenrassen scheidet man nach der Größe des Gesichtswinkels in orthognathische (mit gerader Stellung der Kiefer und Zähne) und prognathische (mit vorspringenden Zahnhöhlenfortsätzen und Zähnen).


 © textlog.de 2004 • 11.12.2018 20:17:37 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z