Geistesschwäche

Geistesschwäche (imbecillitas) heißt die krankhaft verminderte Intelligenz. Sie tritt als Blöd-, Stumpf-, Schwachsinn, Dummheit, Einfalt oder Idiotismus auf. Einfalt, Dummheit, Schwachsinn, Stumpfsinn und Blödsinn bilden eine Stufenreihe. Dummheit und Schwachsinn sind zwei verschiedene Stufen der Schwäche der Erkenntnis, Stumpfsinn ist dagegen die Schwäche nicht nur der Intelligenz, sondern vielmehr aller Seelenprozesse, Blödsinn die höchste Stufe des Stumpfsinns. Ursachen der Geistesschwäche sind entweder die angeborene Schwäche (Einfalt und Idiotismus), welche auf abnormer Gehirn-, Schädeloder Sinnesbildung beruht, oder die sekundäre, eine Folge von Gehirnkrankheiten oder vom Alter (senile Schwäche). Geistes-Schwäche ist immer mit physiologischen und psychischen Abweichungen vom normalen Zustande verbunden.


 © textlog.de 2004 • 11.12.2018 21:42:52 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z