978. Lohn 1). Belohnung 2). Preis 3).

1) Wages, hire, recompense. 2) Reward. 3) Prise.
1) Gages (salaire). 2) Recompense. 3) Prix.
1) Mercede (salario). 2) Ricompensa. 3) Prezzo.

Der Lohn (vgl. Art. 666) ist das, was jemand mit Recht fordern kann; die Belohnung ist zunächst die Handlung des Lohnerteilens, dann namentlich das, was jemand als besonderes Geschenk für eine verdienstliche Tat empfängt. Eine Belohnung kann niemand fordern, höchstens erwarten; sie wird freiwillig gegeben und ruht nicht auf einem Vertragsverhältnis, wie der Lohn. Preis (vgl. Art. 109) ist ein besonders hoher Lohn, der mit Mühe errungen und erkämpft wird, namentlich die für den Sieger in einem Wettkampfe (körperlicher oder geistiger Art) ausgesetzte Belohnung. Lohn als der allgemeine Ausdruck umfaßt die beiden anderen mit und wird besonders in poetischer Sprache oft für Belohnung und zuweilen auch für Preis gesetzt.


 © textlog.de 2004 • 19.10.2019 21:20:39 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.01.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z