Revolution der Literatur

Revolution der Literatur betitelte im Jahre 1886 Karl Bleibtreu eine viel genannte Flugschrift und gab damit das weithin tönende Feldgeschrei für die neu aufstrebende Dichtergeneration des Naturalismus. Vergl. auch Arno Holz, Revolution der Lyrik (1900).

In verwandtem Sinne spricht schon Ayrenhoff 4, 173 von der großen ›Literatur-Revolution‹ des Sturms und Drangs und 175 von der ›shakespeareschen Geschmacks-Revolution‹.


 © textlog.de 2004 • 19.11.2019 10:57:37 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.02.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  R  S  T  U  V  W  X  Z