Invalid der Arbeit

Invalid der Arbeit erwähnt Gombert, ZfdW. 3, 309 als ein Schlagwort aus dem Jahre 1848 und nimmt französischen Ursprung an. Nach der Angabe der Grenzboten 1848, 1. Sem. 2, 35 ist darunter ein der Armenunterstützung Teilhaftiger zu verstehen, der bei den Wahlen in Preußen ebensowenig ausgeschlossen werden dürfe als der Staatspensionär. Derartige Verbindungen sind schon längst zu belegen. Liscow schreibt S. 831 (1739): "Eine gute Satire ist das kräftigste Heilungs-Mittel der Invaliden des Parnasses." Heine 6, 349 nennt die älteren Pianisten arme, abgelebte ›Invaliden des Ruhmes‹.


 © textlog.de 2004 • 20.04.2021 08:26:32 •
Seite zuletzt aktualisiert: 02.02.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  R  S  T  U  V  W  X  Z