10) Leinsamen, Leinkuchen

10) Leinsamen, Leinkuchen. Mit Milch zu einem Brei gekocht und warm angewandt, rühmt beide Hufeland zur Erweichung entzündlicher Verhaltungen, bei inneren Schmerzen und Krämpfen. Auch innerlich empfiehlt er gegen Krampf- und Bluthusten, Nierenschmerzen, Harnbrennen einen Tee aus einem Esslöffel voll Leinsamen, mit vier Tassen kochendem Wasser abgekocht, und, des Geschmacks wegen zu jeder Tasse einige Tropfen Zitronensaft zugesetzt (s. Leinöl S. 342).


 © textlog.de 2004 • 15.07.2019 22:06:53 •
Seite zuletzt aktualisiert: 07.01.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z