Bügeln

Bügeln mit einem warmen Platteisen. So wie das heiße Platteisen, gleich dem Brenneisen (S. Brennzylinder) nur im gelindern Grade als Hautreiz ableitend wirkt; so ist das Bügeln mit einem nur warmen, höchstens 30° R. erwärmten Platteisen ein noch sanfteres und doch sehr wirksames Hausmittel gegen krampfhafte und rheumatische Zufälle einzelner Teile, einzelner Muskeln, welches Qsiander (a. a. O. S. 248) empfiehlt. Das Wirksame ist hier vorzugsweise in der Wärme zu suchen, welche durch thermomagnetischen Einfluss extendiert, irritiert, deriviert und somit Krämpfe, Nervenverstimmung und Rheumatismen entfernt. Das Verfahren ist ganz einfach. Der Kranke entblößt den leidenden Teil: den Rücken, die Schulter, den Arm, das Bein, — man bedeckt ihn mit Flanell, den man zur Unterstützung der Kur mit Mastix und Bernstein (zu gleichen Teilen) oder auch mit dem oben erwähnten Räucherpulver (s. Benzoë, Formel No. 30) durchräuchert hat, und fährt mit dein warmen Platteisen auf dem Flanell hin und her, und zwar so warm und so fest andrückend, als es der Kranke nur ertragen kann. — Auf ähnliche Weise wirken gegen Rheumatismen das Kneten der Glieder und das Treten des Rumpfes, wodurch unsere Landleute sich oft schnell von sogenannten Flüssen oder Rheuma befreien. (S. den Artikel Massieren.)


 © textlog.de 2004 • 20.04.2021 10:05:33 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.11.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z