Enzyklopädisten

Enzyklopädisten heißen die Herausgeber und Mitarbeiter der Encyklopädie (ou dictionnaire raisonne des sciences, des arts et des metiers. Paris 1751-1772), welche, von Diderot (1713-1784) und d'Alembert (1717-1783) begründet, nicht bloß den ganzen Umfang menschlichen Wissens darstellte, sondern zugleich das gemeinsame Organ der französischen Freidenker war. Sie huldigten meist dem Materialismus oder dem Rationalismus; die berühmtesten sind: Diderot, Holbach (1723-1789), Rousseau (1712-1778), Voltaire (1694 bis 1778), d'Alembert. Allmählich bezeichnete das Wort Encyklopädist jeden Anhänger dieser Richtung überhaupt, z.B. Condillac (1715-1780), Helvetius (1715-1771), La Mettrie (1709 bis 1751), Cabanis (1757-1808), Destutt de Tracy (1754 bis 1836) u. a.


 © textlog.de 2004 • 20.04.2021 16:14:37 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z