967. Liebling 1). Günstling 2).

1) & 2) Favorite. 1) & 2) Favori. 1) & 2) Favorito.

Wer von jemand mehr als andere Wesen seiner Art oder Stellung geliebt wird, der ist sein Liebling; wer aber von einem anderen in seinem äußeren Wohle in ganz besonderer Weise gefördert wird, der ist sein Günstling. Bei dem Liebling hat die Auszeichnung allemal ihre Quelle in der besonderen Liebe, die ihm vor anderen gewidmet wird, bei dem Günstling kann sie auch andere Quellen haben. "Richelieu war nur der Günstling Ludwigs XIIL, nicht sein Liebling; denn der König fürchtete ihn sogar." Weigand. Große und Reiche haben Günstlinge, die bisweilen ihre Lieblinge sind. Der Arme und Geringe hat keine Günstlinge, aber er kann seine Lieblinge haben. Da es bei dem Liebling nur auf die vorzügliche Liebe ankommt, so kann man unter längst Verstorbenen, ja unter Tieren und leblosen Geschöpfen, Lieblinge haben, aber nur unter Menschen, die mit und um uns leben, Günstlinge.


 © textlog.de 2004 • 19.10.2019 20:12:36 •
Seite zuletzt aktualisiert: 17.01.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z