933. Laster 1). Untugend 2).

1)Vice. Vice. Vizio.
2)Vicious trick, bad habit. Défaut. Cattivo vezzo.

Untugend (eig. Untüchtigkeit, Untauglichkeit) bezeichnet entweder eine Neigung zu einem Fehler, der nicht schwer ins Gewicht fällt, oder überhaupt bloß den Mangel einer guten Eigenschaft; Laster dagegen wird nur von den verderblicheren Gewohnheitssünden gebraucht. Man legt einem Kinde manche Untugend bei, aber gewöhnlich nur Erwachsenen Laster. Man nennt daher auch solche fehlerhafte Gewohnheiten, die gar keine sittlichen Vergehen sind, Untugenden; man sagt von einem Kinde, daß es die Untugend des Schielens, des Stotterns usw. an sich habe. Ja man nennt sogar die Fehler gewisser höher stehender Tiere, z. B. der Hunde und Pferde, Untugenden.


 © textlog.de 2004 • 20.11.2019 09:41:35 •
Seite zuletzt aktualisiert: 30.06.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z