Organisation

Organisation. Außer der "mechanischen", "auf Nebeneinanderstellung der Teile zur Bildung einer gewissen Gestalt beruhenden" Organisation ist auch eine "dynamische" Organisation annehmbar, die auf chemischen Prinzipien beruht und mit der Flüssigkeit eines Stoffes vereinbar ist. So kann man sagen, das Wasser in der Gehirnhöhle wird, indem es sich auf Anlaß der Nervenreize in die Grundstoffe zersetzt und wieder aus ihnen aufbaut, stetig organisiert, ohne doch je organisiert zu sein, An Sömmering, 10. August 1795; vgl. Seelensitz, Organismus, Staat.


 © textlog.de 2004 • 16.01.2021 00:51:44 •
Seite zuletzt aktualisiert: 08.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z