Zweifel

Zweifel ist "ein Gegengrund oder ein bloßes Hindernis des Fürwahrhaltens, das entweder subjektiv oder objektiv betrachtet werden kann. Subjektiv nämlich wird Zweifel bisweilen genommen als im Zustand eines unentschlossenen Gemüts, und objektiv als die Erkenntnis der Unzulänglichkeit der Gründe zum Fürwahrhalten. In der letzten Rücksicht heißt er ein Einwurf, das ist: ein objektiver Grund, eine für wahr gehaltene Erkenntnis für falsch zu halten." "Ein bloß subjektiv gültiger Gegengrund des Fürwahrhaltens ist ein Skrupel", Log. Einl. X (IV 92); vgl. Skeptizismus.


 © textlog.de 2004 • 20.04.2021 08:23:11 •
Seite zuletzt aktualisiert: 04.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z