Doktrin der Urteilskraft

Urteilskraft, Doktrin der. Die "transzendentale Doktrin der Urteilskraft" hat zwei Hauptstücke: "das erste, welches von der sinnlichen Bedingung handelt, unter welcher reine Verstandesbegriffe allein gebraucht werden können, d. i. von dem Schematismus des reinen Verstandes; das zweite aber von denen synthetischen Urteilen, welche aus reinen Verstandesbegriffen unter diesen Bedingungen a priori herfließen, und allen übrigen Erkenntnissen a priori zum Grunde liegen, d. i. von den Grundsätzen des reinen Verstandes", KrV tr. Anal. 2. B. Einl. (I 181—Rc 236).


 © textlog.de 2004 • 24.04.2019 01:50:22 •
Seite zuletzt aktualisiert: 04.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z