Sensibiltät

Sensibilität (v.lat. sensibilis = empfindbar) heißt die Fähigkeit sinnlich zu empfinden. Diese setzt dreierlei voraus: ein Organ, das einen Reiz von außen aufnehmen kann, ein anderes, das ihn umsetzt, und ein Bewußtsein, das ihn empfindet. Die Sensibilität ist erfahrungsmäßig an ein Nervensystem geknüpft. Weil die Pflanzen keine Nerven haben, spricht man ihnen meist, vielleicht aber mit Unrecht, die Sensibilität ab. Die Sensibilität des Nervensystems ist den Tieren und Menschen eigen. Im engeren Sinne versteht man unter Sensibilität die Feinheit des Empfindens. Vgl. Pflanzenseele.


 © textlog.de 2004 • 27.06.2019 05:54:44 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z