Meditation, zum Coupéfenster hinaus


Wie die langen Telegrafenstangen

jene schwarzen, dünnen Drähte, die

grad sich zu erheben angefangen,

immer wieder niedergehen, wie

 

diese dunkeln regelmäßigen Stäbe,

die das Auf und Ab und Auf und Ab

stetig kontrollierend in der Schwebe halten –:

also von der Wiege bis zum Grab

 

drückt auch dich, o Mensch, bei allem Streben

(seist du Amme, Kanzler, Redakteur),

drückt auch dich, o Mensch, im ganzen Leben,

nieder, nieder, nieder –

das Malheur.

 

 

Theobald Tiger

Simplicissimus, 06.04.1914, S. 8, wieder in:

Fromme Gesänge.





 © textlog.de 2004-2019 •
Seite zuletzt aktualisiert: 16.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright