Wo ist der Schnee ...


Wo ist der Schnee vom vergangenen Jahr,

Anna-Susanna?

Weißt du noch, was damals Mode war,

Anna-Susanna?

Die Literatur trug man vorne gerafft,

jede Woche gabs ein Genie.

Und alles murmelte: »Faaabelhaft!

Rein menschlich ... irgendwie ... !«

 

Wo sind die Blumen vom letzten Lenz,

Anna-Susanna?

Die Betonung des kosmischen Bühnen-Akzents,

Anna-Susanna?

Das gebildete Publikum lief zuhauf

mit der Kritiker-Artillerie.

Und die Stücke führt kein Mensch mehr auf,

rein menschlich irgendwie.

 

Wo ist der Schnee vom vergangenen Jahr,

Anna-Susanna?

Brecht wird sein, was Sudermann war,

Anna-Susanna.

Sie brüllen sich hoch, die Reklame schreit,

das ist eine Industrie.

Pro Mann einen Monat Unsterblichkeit

– Anna-Susanna –

rein menschlich irgendwie.

 

 

Theobald Tiger

Simplicissimus, 27.10.1930, Nr. 31, S. 368,

wieder in: Lerne Lachen.





 © textlog.de 2004-2019 •
Seite zuletzt aktualisiert: 16.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright