An die Republikaner


Hast du noch einen deutschen Paß,

Republikaner –?

Schadet er dir oder nützt er dir was,

Republikaner –?

Kannst du mit ihm unter Fremde gehn?

Wie wirst du von ihnen angesehn?

Bleibst du damit an der Ecke stehn?

Was bist du, Deutschland –?

 

Hast du die wahre Macht im Staat,

Republikaner –?

Du oder jeder Reichswehrsoldat,

Republikaner –?

Du oder jeder, der Blut verspritzt?

Du oder der Richter, der über dir sitzt

und dich widerwillig und gar nicht schützt ...

Was bist du, Deutschland –?

 

Bist du Demokratie? Ist das dein Land,

Republikaner –?

Hast du nichts als dein Fahnenband,

Republikaner –?

Sie schlagen dir den Schädel ein.

Du vertraust auf London und brüllst übern Rhein

die alten Phrasen und Kinderein ...

Wie – wie wird deine Zukunft sein?

Armes Deutschland.

 

 

Theobald Tiger

Die Weltbühne, 23.12.1930, Nr. 52, S. 934.





 © textlog.de 2004-2019 •
Seite zuletzt aktualisiert: 16.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright