Völkerschlacht

Völkerschlacht nannte Karl Freiherr von Müffling, wie Gombert, Festg. anschaulich gezeigt hat, mit sicherem Treffer die große Leipziger Schlacht vom Oktober 1813 und schuf damit ein Fahnenwort von bleibender Geltung. H. Steffens, Was ich erlebte 7, 295 f. berichtet darüber aus eigener Erinnerung, nachdem er das gewaltige Heranfluten der kampfbereiten verbündeten Heere am 16. Okt. 1813 geschildert hat: "Immer kamen neue Scharen im Osten zum Vorschein und verschwanden die Vordersten im fernen Westen, während der Zug sich ununterbrochen fortbewegte. Man konnte glauben, ein wanderndes Volk zu erblicken. So mochten zur Zeit der Völkerwanderung die germanischen Stämme erschienen sein, als sie die deutschen Gaue überschwemmten. Der Anblick ergriff uns alle mit großer Gewalt. Lange blieben wir voll Erstaunen stehen, ihn zu genießen.

Hier war es, wo Müffling der bevorstehenden Schlacht den Namen gab: er nannte sie die große Völkerschlacht; diese Bezeichnung hat sich erhalten, ja, sie ist geschichtlich geworden." Diese Behauptung wird als richtig erwiesen durch den Generalstabsbericht vom 19. Okt. 1813, den nach Gomberts Feststellung eben jener Oberst von Müffling im amtlichen Auftrag verfaßte. Am Schluss dieses offiziellen Neunten Armeeberichts ist zu lesen: "So hat die viertägige Völkerschlacht vor Leipzig das Schicksal der Welt entschieden."

Gombert hat an verschiedenen Belegen das Durchdringen des neuen Schlagwortes verfolgt. Es sei nur die sachgemäße Begründung in einem Schriftchen vom November 1813 noch angeführt, welches als ›Plan und Erklärung der großen Schlacht bei Leipzig‹ bezeichnet ist: "Die Schlacht, welche bei Leipzig im Oktober 1813 vorfiel, gehört unstreitig unter die merkwürdigsten, welche die Weltgeschichte aufzuweisen hat. Sie führt den Namen einer Völkerschlacht mit Recht; denn es standen fast alle Völker Europas und eines Teils von Asien aus dem Kampfplatz."

Neuerdings ist durch die seit einigen Jahren eingerichtete Lotterie zugunsten des längst geplanten Völkerschlachtsdenkmals das Schlagwort wieder in aller Munde.


 © textlog.de 2004 • 19.10.2019 21:33:40 •
Seite zuletzt aktualisiert: 16.02.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  R  S  T  U  V  W  X  Z