Homo sum

Homo sum, humani nihil a me alienum puto, »ich bin ein Mensch, nichts Menschliches achte ich mir als fremd«, ist ein Wort des Terenz (• 169 v. Chr.), von Chremes im Heaut. 1, 1,25 gesprochen, das auf Menandros zurückgeht und schon von Cicero (de off. I,9, 30) und Seneca (ep. 95) als Prinzip der Humanität anerkannt wurde.


 © textlog.de 2004 • 18.06.2018 02:14:33 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z