Der Zeit ihre Kunst


Wohl angepaßt ist ihrer Zeit

ihr ganzes Kunstgestalten;

sie sind schon von Natur bereit

und können ihr nichts vorenthalten.

 

Ihr Zeitgefühl ist nicht gering,

sie wissen, wann sie leben;

was jeder von der Zeit empfing,

will er getreu zurück ihr geben.

 

Der ganze Dreck erscheint auch mir

in dieser Zeit enthalten;

drum lasse ich mich nicht von ihr,

doch sie läßt sich von mir gestalten.


 © textlog.de 2004 • 11.04.2021 09:57:39 •
Seite zuletzt aktualisiert: 22.09.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright Die Fackel: » 1899-1909 » 1910-1919 » 1920-1929 » 1930-1936